Der letzte Countdown

Erstveröffentlichung: 08. November 2012 20:54 in englischer Sprache auf www.lastcountdown.org.

Seit dem Sündenfall ist die Menschheit sterblich. Während die Verheißung des ewigen Lebens dem Menschengeschlecht durch den Erlöser Jesus Christus gegeben wurde, haben die Rebellischen in allen Zeitaltern ihr Genie darauf verwendet, um auf andere Weise die ewige Jugend, an der sich das Menschengeschlecht ursprünglich hätte erfreuen dürfen, zu erlangen. Den Kontrast zwischen denjenigen, die im Glauben auf den Erlöser schauen und denjenigen, die versuchen, sie auf anderem Wege zu erhalten, zeigt uns die Ge­schich­te des ersten Märtyrers Abel auf, der im Glauben auf den verheißenen Messias voraus blickte, als er sein Opfer in der vorgeschriebenen Weise dargebrachte. Kain dagegen dachte, das ewige Leben durch die Früchte seiner eigenen Anstrengungen erhalten zu können.

In jüngster Zeit haben Studien der Genetik neue Möglichkeiten für die Suche nach der Unsterblichkeit eröffnet und der gleiche Kontrast ist zwischen denen zu sehen, die auf ihren Retter hoffen und denen, die durch die Wissenschaft versuchen, einen anderen Weg zu finden. Jene, welche sich ihrer eigenen Unzulänglichkeit bewusst sind, sehen im menschlichen Genom ein großartiges Design, welches sich auch unter der kumulativen Belastung der 6000 Jahre des Missbrauchs, der Degenerierung und des kontinuierlichen Drucks von krankmachenden Einflüssen, bemerkenswert verhält. Wissend, dass ihre Tage gezählt sind, schreien sie zu Gott um Erlösung und ein endgültiges Ende des Elends der Sünde.

Und darin besteht das Zeugnis, daß uns Gott ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in seinem Sohne. Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht. (1. Johannes 5,11-12)

DNA-DiagrammDie Rebellischen aber sehen in dem Gebiet der Genetik eine Möglichkeit, durch ihre eigene Weisheit den lang ersehnten Jungbrunnen in einem unterdrückten Gen, welches nur darauf wartet, entdeckt zu werden, zu finden. Sie hoffen, dass dieses den Körper befähigen wird, sich unendlich zu regenerieren und somit ihrer eigensüchtigen Existenz Unsterblichkeit zu verleihen. So wie die Schlange in Eden der Eva die Unsterblichkeit durch den Baum der Erkenntnis versprach, so verspricht auch heute die alte Schlange, Satan, durch den Baum der wissenschaftlichen Erkenntnis, eine Unsterblichkeit, die er nie geben kann.

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater, denn durch mich! (Johannes 14,6)

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, wer nicht durch die Tür in den Schafstall hineingeht, sondern anderswo hineinsteigt, der ist ein Dieb und ein Räuber. (Johannes 10,1)

Die DNA-Struktur selbst ist ein Lehrstück für die Charakterentwicklung des Volkes Gottes. Die zwei Zucker-Phosphat-Stränge der Helix stellen die Frühlings- und Herbstfestzeiten des Kalenders Gottes dar, die von den Himmelskörpern, welche ihre spiralförmige Bahn durch den Raum beschreiben, beherrscht werden. Jedes Basenpaar in der DNA-Leiter stellt die möglichen Festtage von einem Jahr (einer Frühling-Herbst-Kombination) in der GSL (Großen-Sabbat-Liste) dar. Jedes DNA-Codon, bestehend aus drei Basenpaaren, steht für ein Triplett von Jahren in der GSL. Jedes DNA-Codon kodiert eine Aminosäure des Gens, so dass jedes GSL-Triplett einen Aspekt oder eine Qualität des Charakters des Volkes Gottes kodiert. Spezielle DNA-Codone im Gen markieren die Start-und Endpunkte einer Sequenz. Auf dem Gebiet der Gentechnik wird ein Doppelstopp (zwei Stopp-Codons nacheinander) dazu verwendet, um sicherzustellen, dass eine Gen-Übersetzung nicht versehentlich über das gewünschte Ende fortgesetzt wird. Diese Funktion spiegelt sich auch in der GSL wieder und zeigt nicht nur die Sequenz der vollständigen Charakterdefinition des Volkes Gottes, sondern auch, dass das Ende der Ge­schich­te gewiss ist.

GSL-DiagrammAbbildung 1 - Die GSL ähnelt der DNA-Struktur

In diesem Artikel werde ich das begehrte Gen des ewigen Lebens - welches uns Jesus kundgetan hat - und den Prozess untersuchen, durch den dieses Gen in der menschlichen Erfahrung durch das Wirken des Heiligen Geistes aktiviert wird. Der erste Teil dieser Botschaft gilt für alle von Gottes Getreuen, während der zweite Teil sich vor allem auf die 144.000 bezieht, die eine besondere Bestimmung haben und daher spezielle Informationen für ihre Charakterbildung benötigen.

Von Zeit zu Zeit werden DNA-Stränge beschädigt und der Zellmechanismus muss die Anomalien scannen und reparieren. Wenn wir die Charaktereigenschaften, die für das ewige Leben notwendig sind, studieren, könnte der Leser von Zeit zu Zeit einige Anomalien in seinem eigenen Charakter entdecken, die korrigiert werden müssen. Dies ist Teil der Reparatur durch den Heiligen Geist, um das Volk Gottes auf die Ewigkeit vorzubereiten. So stellt jedes GSL-Triplett nicht nur eine Eigenschaft, sondern einen Standard zum Testen des eigenen Charakters und dem Suchen nach Konformität dar.

Zusammengefasst stehen die "Codons" der GSL für das Folgende:

2 E.B. – Die erste und die zweite En­gels­bot­schaft: Gottes Volk wird aus denen bestehen, die die Realität über das Gericht erkennen werden! Sie werden Gott ernst nehmen und Ihm Ehrfurcht erweisen. Sie werden auf eine Weise handeln, die Ihn ehrt. Sie werden wissen, wann das Gericht tagt. Sie werden Ihn und Ihn allein anbeten, weil Er der Schöpfer aller Dinge ist. Sie werden die Verwirrung der Lehren in den abtrünnigen Kirchen begreifen.

S.T.A. – Siebenten-Tags-Adven­tis­ten: Der Name dieser Gemeinde wurde von Gott inspiriert und ihre Mitglieder nehmen die Wahrheiten, für die dieser Name steht, auch an. Die beiden markanten Wahrheiten, die durch diesen Namen hervorgehoben wurden, werden von ganz spezieller Bedeutung sein. Erstens, dass der siebente Tag (der Samstag) der Sabbat Gottes ist, wie es im vierten der Zehn Gebote geschrieben steht. Er beginnt bei Sonnenuntergang am Freitag und endet bei Sonnenuntergang am Samstag. Zweitens, dass Jesus buchstäblich wiederkommen und jedes Auge Ihn sehen wird - eine biblische Wahrheit, die in krassem Gegensatz zu den spiritistischen Ideen von heute steht.

R.a.G. - Rechtfertigung aus dem Glauben: Gottes Volk besteht aus denen, die ihre eigene Unwürdigkeit und Unzulänglichkeit, ein rechtschaffenes Leben führen zu können, erkennen. Sie werden durch den Glauben an Jesus annehmen, dass ihre Sünden ausgelöscht wurden und Sein Opfer für sie weckt in ihnen eine Wiederspiegelung Seiner Liebe, die ihren Gehorsam zu Seinem Gesetz motiviert. So werden sie durch ihren Glauben an Jesus sowohl geheiligt (gereinigt von der Sünde) als auch gerechtfertigt (Vergebung ihrer Sünde).

In der GSL ist das R.a.G.-Triplett etwas Besonderes. Während alle Tripletts (außer dem ersten) Zwischenstopp-"Codons" darstellen, wird für dieses in der Prophetie angezeigt, dass es die erste Gelegenheit für Gottes Volk markiert, Jesu zweites Kommen in seinem letzten Jahr 1890 zu erleben. Dies ist ein Indiz dafür, dass die ersten drei Merkmale des Volkes Gottes den Standard bilden, der von allen erlangt werden muss, die das ewige Leben erhalten werden, denn in den letzten angsterfüllten Tagen der Erdgeschichte wird noch der Tod vieler Märtyrer erforderlich sein. Gott übersah unsere Ignoranz in vergangenen Zeiten, aber jetzt disqualifiziert jedes bewusste Ablehnen dieser Wahrheiten eine Person davon, das ewige Leben zu erhalten.

G.d.W. – Geist der Weissagung: Wer in der Charakterentwicklung weitergehen möchte, um zu den 144.000 zu gehören, wird die Tatsache schätzen, dass Ellen G. White ein wahrer Prophet (Prophetin) im vollen Sinne des Wortes war. Sie werden ihren Rat und ihre Prophezeiungen ernst nehmen und in einer Weise leben, die in Harmonie mit ihren Zeugnissen sind.

T.L.G. – Theologie der letzten Generation: Die 144.000 werden erkennen, dass sie eine besondere Aufgabe im Heilsplan zu erfüllen haben. Gott steht vor Gericht und die Anklage lautet, dass Sein Gesetz ungerecht wäre und es nicht von erschaffenen Wesen gehalten werden könnte. Obwohl Jesus alles tat, um die Menschheit zu erlösen, ist es nun an der Menschheit, dem beobachtenden Universum zu demonstrieren, dass das Gesetz Gottes in der Tat durch mindestens 144.000 der schwächsten, am meisten degenerierten Exemplare der Schöpfung, die es je gegeben hat, durch eine vollständige Abhängigkeit von Gott gehalten werden kann.

M.N.C. – Die menschliche Natur Christi: Jesus lebte ein Leben ohne Sünde, als ein Beispiel für uns. Die 144.000 müssen verstehen, dass Jesus keinen Vorteil gegenüber uns im Widerstand gegen die Sünde hatte. Er kam in der Gestalt des sündigen Fleisches und wurde in allen Punkten wie wir geprüft, doch blieb Er ohne Sünde. Um ein Mensch zu werden, gab der Sohn Gottes Seine Allgegenwart als ewiges Opfer auf. Er bleibt Mensch wie wir für den Rest der Ewigkeit. Diese Lehre macht uns demütig, indem sie uns die Größe Seines Opfers aufzeigt und tröstet uns gleichzeitig mit dem Gedanken, dass Ihn so, wie Er in Seiner menschlichen Gestalt zum Himmel aufgefahren ist, auch bald die 144.000 sehen und mit Ihm im gleichen Fleisch sein werden.

P.H.G. - Persönlichkeit des Heiligen Geistes: Obwohl Jesus Seine Allgegenwart geopfert hat, sendet Er den allgegenwärtigen Heiligen Geist, um mit uns als Sein Vertreter zu sein. Der Heilige Geist ist so persönlich wie Jesus selbst, aber nicht durch die Beschränkungen der menschlichen Natur, wie Jesus, gebunden. Es geschieht durch den Heiligen Geist, dass Jesus in uns lebt. Die Persönlichkeit des Heiligen Geistes zu leugnen, ist gleichbedeutend damit, die Person, die Er vertritt - Jesus selbst - abzulehnen. Die 144.000 müssen diese Wahrheit erkennen.

O.G.K. - Orion, GSL und die Konsequenzen: Diese dreifache Botschaft wurde in diesen letzten Tagen zu dem ausdrücklichen Zweck der Vorberei­tung der 144.000 für ihre Mission gegeben. Sie sind der letzte Dreifach-Test für diejenigen, die einen Charakter in Harmonie mit all den vorhergehenden Punkten entwickelt haben. Die 144.000 werden erkennen, dass ihr Retter im Orion mit Seinem Blut für sie einsteht. Sie werden in der "genetischen Struktur" der GSL das Wirken des Heiligen Geistes in ihren Leben sehen. Sie werden den Ernst der Tatsache erkennen, dass Gott vor Gericht steht und sie Seine Zeugen sind und dass der Ausgang des Verfahrens auf ihrem Zeugnis beruht. Ein Verständnis der Folgen ihres Versagens inspiriert in ihnen eine vorher nie gekannte Liebe zu Gott Vater.

Dieses Triplett vervollständigt die "genetische Sequenz", die den Charakter der 144.000 ausdrückt. Die drei darin enthaltenen Botschaften sind Gottes letzte Botschaften an die Menschheit, die, wenn sie im Glauben empfangen werden, ihr Werk am Herzen vollbringen und eine Seele als einen der 144.000 versiegeln. Die Translation des gesamten Gens sollte hier bereits aufhören, aber als Gott dieses "Gen" entwarf, fügte Gott noch ein weiteres Stopp-Triplett sofort nachher an, um einen Doppel-Stopp für den Fall zu bilden, dass das Ende nicht rechtzeitig erkannt werden würde (wie es schon beim  R.a.G-Triplett geschehen ist).

D.L.R. - Der laute Ruf: Dieses letzte Triplett stellt das Erschallen des lauten Rufs des Vierten Engels dar, welcher die Welt mit Seiner Herr­lich­keit erleuchten wird. Diese Jahre umspannen die kleine Trübsalszeit und werden Verfolgung und das Ende des Un­ter­su­chungs­gerichts sehen. Mit diesem Triplett ist keine weitere Botschaft verbunden; seine Botschaft ist die kumulative Botschaft der Gesamtheit der vorstehenden Tripletts. Es dient als letzte Frist, während derer der Charakter einer Person noch an unser Großes Beispiel angepasst werden kann.

In der GSL ist das D.L.R.-Triplett wieder etwas Besonderes. Seine "Kodierung" ist identisch mit dem R.a.G.-Triplett und zeigt, dass dieses "Stopp-Codon" die zweite Möglichkeit für das Volk Gottes markiert, die Wieder­kunft einzuläuten. Durch das direkt vorausgegangene Triplett wird dieses zu einem "Doppelstopp-Codon" und zeigt die zuverlässige Beendigung der "Gen-Sequenz" der GSL. Wenn die 144.000 versagen, wird es keine weitere Gelegenheit geben; dieses ist die einzige verbliebene Chance und die Risiken sind unendlich hoch. Diejenigen, die einen Charakter entwickelt haben, der alle vorhergehenden Punkte wiederspiegelt, werden als die 144.000 dienen und durch den Erhalt ewigen Lebens, ohne jemals den Tod geschmeckt zu haben, belohnt werden.

Auf den nächsten Seiten wird nun die Bedeutung jedes einzelnen Tripletts ausführlich dargelegt werden.

GSL-2EBDie erste und zweite En­gels­bot­schaft

Dieses Triplett von Jahren stellt die Verkündigung der ersten zwei En­gels­bot­schaften aus Offenbarung 14,6-8 durch William Miller und Samuel Snow dar.

Miller predigte das Kommen des Gerichtstags, der - wie man zu diesem Zeitpunkt annahm - ein Synonym für das zweiten Kommen wäre, während Snow die Sünden der abtrünnigen pro­tes­tan­ti­schen Kirchen anprangerte, die auf ihrem Weg zurück nach Rom waren.

Diejenigen, die das ewige Leben erhalten, werden einen Charakter benötigen, der die erste und die zweite En­gels­bot­schaft in ihrem Leben wiederspiegelt.

Die erste En­gels­bot­schaft: Das Gericht hat begonnen

Und ich sah einen andern Engel durch die Mitte des Himmels fliegen, der hatte ein ewiges Evangelium den Bewohnern der Erde zu verkündigen, allen Nationen und Stämmen und Zungen und Völkern. Der sprach mit lauter Stimme: Fürchtet Gott und gebet ihm die Ehre, denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen; und betet den an, der den Himmel und die Erde und das Meer und die Wasserquellen gemacht hat! (Offenbarung 14,6f)

Der erste Engel hat das ewige Evangelium, oder die nie endende gute Botschaft, mit der Welt zu teilen. Dies ist nichts weniger als die Hoffnung auf das ewige Leben. Es ist das gleiche Evangelium, das Adam und Eva nach dem Sündenfall (1. Mose 3,15) gegeben wurde. Die Botschaft des ersten Engels verkündet den Gerichtsbeginn und vermittelt die Voraussetzungen für das ewige Leben. Diese sind:

Fürchte Gott. Das Wort "Furcht" in diesem Sinne bedeutet Ehrfurcht, Respekt und Aufmerksamkeit Gott gegenüber, nicht speziell Angst vor Ihm (obwohl Ungerechte diese haben sollten). Gott muss den ersten Platz im Leben eines Menschen innehaben, damit er für die Ewigkeit mit Ihm zusammen würdig ist.

Gebt ihm die Ehre. Das Wort "Ehre" bedeutet Würde, Ehre, Lob und Anbetung. Um Gott die Ehre zu geben, soll man auf eine Weise handeln, die Ihn ehrt und Ihn auch richtig wiederspiegelt.

Warum müssen wir Gott fürchten und Ihm die Ehre geben? Der Engel sagt: "weil die Stunde Seines Gerichts gekommen ist." Der Gerichtstag ist jetzt und jede lebendige Seele wird in der Waage gewogen.

Die "Stunde" bezieht sich auf eine spezifische Zeit. Das Gericht tagt während eines bestimmten Zeitintervalls. Diejenigen, die sich der Gerichtszeit nicht bewusst sind, werden nicht vorbereitet sein. Eine der Voraussetzungen, um das ewige Leben zu erhalten, ist die Notwendigkeit auf die Zeit zu achten.

Betet den an, der gemacht hat. Der Engel befiehlt der Welt, den Schöpfer anzubeten. Während Gefahren auf dem Land vom Himmel, Meer und Wasserquellen kommen, erinnert sich die Welt an den, der all diese Elemente geschaffen hat. Er allein ist unserer höchsten Loyalität würdig und Gottes Volk wird Ihn nicht verraten, ungeachtet jeglichen Unheils, das ihm widerfahren möge oder welchen Zwang auch immer die bürgerlichen Regierungen oder Mitmenschen ausüben mögen, um es dahingehend zu beeinflussen seiner absoluten Treue zu Ihm abzusagen.

Dieses Triplett zeigt, dass das Volk Gottes verstanden haben muss, dass das Gericht bereits 1844 begonnen hat, so wie es durch den ersten Engel verkündigt worden war.

Die zweite En­gels­bot­schaft: Babylon ist gefallen

Und ein anderer, zweiter Engel folgte ihm, der sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die Große, die mit dem Glutwein ihrer Unzucht alle Völker getränkt hat! (Offenbarung 14,8)

Dies ist die Botschaft, dass die pro­tes­tan­ti­schen Kirchen wieder in die Fehler zurückgefallen waren, aus denen sie gerade erst entronnen waren. Obwohl diese Botschaft sogar früher als die erste En­gels­bot­schaft verkündigt wurde, gewann sie erst Stärke mit Hilfe des Mitter­nachts­rufes als sie sich mit der ersten En­gels­bot­schaft verband.

Diejenigen, die Gott treu sein werden, müssen erkennen, dass die Kirchen in einem gefallenen Zustand sind und nicht mehr die unverfälschte Wahrheit lehren oder sogar nicht einmal mehr in  Richtung der Wahrheit voranschreiten.

Zusammenfassend lernen wir vom Start-Triplett der GSL, dass man folgendes tun muss, um das ewige Leben zu erhalten:

  1. Habe Ehrfurcht vor Gott und nimm Ihn ernst.
  2. Lebe in einer Weise, die Gott ehrt.
  3. Bete den Schöpfer an.
  4. Erkenne, dass das Gericht am Tagen ist.
  5. Studiere, um zu wissen, wann Jesus kommen wird.
  6. Erkenne, dass die Kirchen, die Rom nachfolgen, gefallen sind.
  7. Wandle im klaren Licht der Wahrheit.

GSL-STADie Gemeinde der Siebenten-Tags-Adven­tis­ten

Das nächste Triplett in der "genetischen Sequenz" der GSL markiert die Gründungszeit der organisierten Siebenten-Tags-Adven­tis­ten. In diesen Jahren wurde die Verlagsarbeit unter dem göttlich inspirierten Namen der Konfession vereint und die ersten Konferenzen wurden geformt. Die Orion- und die GSL-Botschaft sind eine prophetische Bestätigung der Tatsache, dass diese Gemeinde Gottes eigene Gemeinde war und ihr das Licht der Wahrheit wie keiner anderen Gemeinde gegeben wurde. Somit definieren ihre Lehren (in ihrer unverfälschten Form) die Glaubensstruktur derer, die einst im Himmel sein werden.

So wie der Ruf der ersten En­gels­bot­schaft "betet den an, der gemacht hat Himmel und Erde und das Meer und die Wasserquellen" auf das vierte Gebot zurück geht, so verhält es sich auch mit dem "Siebenten-Tags"-Teil des Gemeindenamens:

Gedenke des Sabbattages, dass du ihn heiligest! Denn in sechs Tagen hat der HERR Himmel und Erde gemacht, und das Meer und alles, was darinnen ist, und ruhte am siebenten Tag; darum segnete der HERR den Sabbattag und heiligte ihn. (2. Mose 20,8-11)

Wenn jemand Gott als den Schöpfer dieser Welt anerkennt und die Wahl trifft, Ihn mit Ehrfurcht anzubeten und sich auf eine Weise zu verhalten, die Ihn ehrt, dann bedeutet dies, dass er den Siebenten-Tags-Sabbat halten wird, der bei Sonnenuntergang am Freitagabend beginnt und bei Sonnenuntergang am Samstagabend endet. Dies ist eines der Zehn Gebote und wer sie wissentlich missachtet, würde Dem keine Ehre erweisen, der um das Gedenken bittet, unberücksichtigt dessen, dass die Plagen auf die Übertreter von Gottes Gesetz kommen werden

Und der dritte Engel folgte diesem nach und sprach mit großer Stimme: So jemand das Tier anbetet und sein Bild und nimmt sein Malzeichen an seine Stirn oder an seine Hand, der wird vom Wein des Zorns Gottes trinken, der lauter eingeschenkt ist in seines Zornes Kelch, und wird gequält werden mit Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm; und der Rauch ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier haben angebetet und sein Bild, und so jemand hat das Malzeichen seines Namens angenommen. (Offenbarung 14,9-11)

Als sich die Gemeinde organisierte, war die dritte En­gels­bot­schaft so wichtig geworden, dass der Sabbat sogar in den Namen der Organisation aufgenommen wurde. Die Gemeinde betrachtete es folglich als ihre Hauptaufgabe, die Dritte-En­gels­bot­schaft zu verbreiten und dieses Triplett markiert den offiziellen Beginn ihrer organisierten Arbeit dafür.

Der Sabbat ist ein Zeichen zwischen Gott und Seinem Volk. Er ist die Grundlage für die GSL und die GSL wiederum enthält die prophetische Bestätigung, dass der siebente Tag wirklich dem Samstag entspricht und nicht dem Sonntag, denn wenn er dem Sonntag entspräche, würden die Großen Sabbate nicht die gleiche Sequenz von "genetischer Information" erzeugen, die wir in der GSL auf diesen Seiten untersuchen. (Ebenso widerlegt die GSL den Mond-Sabbat.)

Der zweite Teil des unverwechselbaren Namens der Gemeinde identifiziert das Volk Gottes als diejenigen, die auf Seinen zweiten, in wörtlicher, persönlicher und herrlicher Art und Weise erfolgenden, Advent (Kommen) warten und darauf, dass die Heilige Stadt mit dem Garten Eden auf diesem Planeten, der neu geschaffen wird, wiederhergestellt werden wird. Unter den falschen Religionen gibt es eine gemeinsame Lehre, dass das zweite Kommen in einer spirituellen Art und Weise geschehen wird und dass es ein Jahrtausend des Friedens auf der Erde (um nicht zu viele andere verwandte falsche Lehren zu nennen) geben wird. Gottes Volk wird dasjenige sein, welches auf ein buchstäbliches zweites Kommen schaut:

Denn der Herr selbst wird mit gebietendem Zuruf, mit der Stimme eines Erzengels und mit der Posaune Gottes herniederkommen vom Himmel, und die Toten in Christo werden zuerst auferstehen; danach werden wir, die Lebenden, die übrigbleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden in Wolken dem Herrn entgegen in die Luft; und also werden wir allezeit bei dem Herrn sein. (1. Thessalonicher 4,16-17)

Siehe, er kommt mit den Wolken, und jedes Auge wird ihn sehen, auch die, welche ihn durchstochen haben, und es werden sich seinetwegen an die Brust schlagen alle Geschlechter der Erde! Ja, Amen. (Offenbarung 1,7)

Gottes Volk wird nicht unter denen sein, die hier- oder dorthin rennen werden, um einen flüchtigen Blick von dem zu erhaschen, von dem sie fälschlicherweise annehmen, dass es Jesus wäre.

Wenn alsdann jemand zu euch sagen wird: Siehe, hier ist Christus, oder dort, so glaubet es nicht. (Matthäus 24,23)

GSL-RaGDer Beginn der 4. En­gels­bot­schaft: Gerechtigkeit durch Glauben

Dieses Triplett ist einzigartig, weil sein Endjahr 1890 auf drei Arten als das Jahr bestätigt ist, in dem Jesus hätte wiederkommen können. Zahlreiche Zitate von Ellen White weisen darauf hin, dass Jesus bald nach 1888 hätte kommen können, wenn das Licht, das in diesem Jahr leuchtete, angenommen worden wäre. Aber nur wenige sind sich des genauen Jahres bewusst. Ellen White wusste es, aber sie veröffentlichte es nicht in ihren offiziellen Werken.

Ihr engster Freund, Haskell, zitiert sie mit den Worten, dass wir zwei Jahre nach 1888 im Königreich hätten sein können, was natürlich 1890 gewesen wäre. Aber wir haben auch zwei biblische Prophezeiungen, die dasselbe zeigen. Erstens, im Dialog zwischen Jesus und den Juden:

Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Brechet diesen Tempel ab, und in drei Tagen will ich ihn aufrichten! Da sprachen die Juden: In sechsundvierzig Jahren ist dieser Tempel erbaut worden, und du willst ihn in drei Tagen aufrichten? Er aber redete von dem Tempel seines Leibes. (Johannes 2,19-21)

Jesus sprach vom Tempel Seines Leibes, den Er in drei Tagen aufrichten würde. Aber es gibt auch eine prophetische Bedeutung zu den drei Tagen. Sie repräsentieren die letzten drei Jahre der Ge­schich­te der Erde (ein Tag für ein Jahr), wenn Jesus Seinen Leib, die Gemeinde, aufrichtet (Kolosser 1,18.24). Aber was ist mit den 46 Jahren, welche von den Juden erwähnt werden?

Für diejenigen, die im Detail die Ge­schich­te von 1888 studiert haben, dürfte die Haltung der Juden in diesem Dialog an die Haltung der älteren Leiter der Adventgemeinde von 1888 erinnern, die die damals noch jungen Jones und Waggoner verhöhnten und mit Stolz geschwellter Brust zu ihnen sagten: "Seit 1844 wurde diese Gemeinde [durch uns] erbaut und ihr [Jungs] wollt sie aufrichten?" Jetzt zur Mathematik:

1844 + 46 = 1890

Und da ist noch eine weitere Zeitprophezeiung, die auf diesen Zeitpunkt weist. Es sind die ersten sieben Wochen aus Daniels 70-Wochenprophezeiung. Sogar die Adven­tis­ten bestätigen in ihrem Bibelkommentar, dass es keinerlei historische Beweise gibt, die untermauern könnten, dass irgendetwas in dem entsprechenden Jahr passiert wäre, sodass der erste Abschnitt der sieben prophetischen Wochen ab dem Ausgehen des Befehls bis zum Ereignis erfüllt worden wäre (obwohl der Rest der Prophezeiung ziemlich gut angewendet werden kann).

So wisse und verstehe: Vom Erlass des Befehls zum Wiederaufbau Jerusalems bis auf den Gesalbten, einen Fürsten, vergehen sieben Wochen; und innert zweiundsechzig Wochen werden die Straßen und Gräben wieder gebaut, und zwar in bedrängter Zeit. (Daniel 9,25)

Lasst uns einmal darüber nachdenken: Wenn die ersten sieben Wochen der Weissagung nicht in der ursprünglichen Anwendung erfüllt wurden, muss es eine zweite Anwendung geben, durch die die sieben Wochen erfüllt wurden. Das Jerusalem (Juda) des alten Israel war ein Typ für die Adven­tis­ten unter den pro­tes­tan­ti­schen Kirchen. Wann wurde der Befehl Gottes ausgegeben, dieses "Jerusalem", welches wir die Adventbewegung nennen, wieder zu erbauen? Die GSL (und Ellen White) sagen uns klar, dass die Bewegung tatsächlich im Jahre 1841 begann. Nun rechnen wir wieder nach:

1841 + (7 x 7) = 1890

Da ist es. Ellen White sagt uns (durch ihren besten Freund Haskell), dass Jesus im Jahr 1890 zwei Jahre nach 1888 hätte kommen können. Jesus selbst sagt uns im Typus, dass Er im Jahr 1890 - also genau 46 Jahre nach dem Orion-Startjahr von 1844 - hätte kommen können. Und Daniel prophezeite das Kommen des Messias im Jahr 1890 sieben Wochen (49 Jahre) nach dem GSL-Anfangsjahr 1841. So markiert dieses Triplett eine wahre Chance für das Volk Gottes, in den Himmel zu kommen, und somit ist es nicht nur ein normales Zwischenschritt-"Stopp-Codon", sondern hätte das Stopp-Codon der gesamten "genetischen Übersetzung" sein können.

Die Botschaft der Gerechtigkeit durch Glauben, welche durch AT Jones und EJ Waggoner auf der Generalkonferenz der Siebenten-Tags-Adven­tis­ten in der Sitzung im Jahr 1888 präsentiert wurde, ist der nächste Test für die Gläubigen. Als Folge der Ablehnung änderten sich einige Dinge:

  1. So wie das alte Israel 40 Jahre lang in der Wüste wanderte, bis alle von der boshaften Generation gestorben waren, und so wie für die Israeliten die Rückkehr nach Jerusalem nach der babylonischen Gefangenschaft um 2 × 40 Jahre verzögert worden war, so wurde es auch das Schicksal der Adven­tis­ten, ihre eigene Zeit von 3 × 40 Jahren zu wandern, bis der gesamte Gemeindekörper, bis auf ein paar treue Seelen wie Josua und Kaleb, die in das verheißene Land eingehen würden, verzehrt wurde.
  2. Die dritte En­gels­bot­schaft war nicht länger stark genug, um auf eigenen Beinen zu stehen. Sie musste die mächtige Hilfe des Engels aus Offenbarung 18 abwarten, um ihre Wirkung zu erzielen. Obwohl das Licht mit der Botschaft der Gerechtigkeit aus dem Glauben zu leuchten begonnen hatte, verhinderte die Unterdrückung dieses Lichts über Jahre hinweg, dass es bis heute in all seiner Fülle geleuchtet hätte, so dass erneut eine Zeitbotschaft gegeben werden musste, um es so zu stärken, wie der Mitter­nachts­ruf die zweite En­gels­bot­schaft stärkte.
  3. Diejenigen, die ewiges Leben nur unter den drei En­gels­bot­schaften erhalten möchten, müssen jetzt den (ersten) Tod erleiden; entweder aufgrund des normalen Vergehens der Zeit (wie Ellen White) oder als Märtyrer in der Zeit der Trübsal.
  4. Die Adventgemeinde muss als Volk Gottes, so wie es schon mit Israel geschehen ist, vergehen und durch eine neue, glaubensfeste Generation ersetzt werden. Diese neue Generation sind die 144.000.

Die "Codons" der GSL repräsentieren Prüfungen. Während sie die Hauptthemen der Zeitabschnitte ins Brennlicht für die Prüfung stellen, umfassen sie doch noch viele andere Bereiche. Die Gesundheitsbotschaft hielt ihren Einzug in die Gemeinde in den Jahren vor diesem Triplett und ist somit auch Teil dieser Prüfung. Zu der Zeit als sie offenbart wurde, hatte die Wissenschaft noch nicht genug "aufgeholt", dass sie die Botschaft hätte bestätigen können, aber diejenigen, die durch den Glauben voranschritten, akzeptierten die Botschaft und änderten ihren Lebensstil entsprechend ab. So bewirkt die Gerechtigkeit aus dem Glauben den Gehorsam im Leben des Gläubigen. Diejenigen, die die Gesundheitsbotschaft ablehnten - oder sie verzerrten - bestanden auch nicht die Prüfung der Gerechtigkeit aus Glauben. Sie irrten sich entweder mit "so soll Euch niemand richten über Speise oder Trank" (was der irrigen Lehre entspricht, "dass Jesus bereits alles am Kreuz getan hätte) oder verfielen in das andere Extrem, das Ellen White als "Gesundheitsverformung" anstelle von Gesundheitsreform bezeichnete (was dem Fehler entspricht, zu versuchen, das Gesetz durch menschliche Anstrengung allein zu halten). Die Prüfung der Gerechtigkeit aus Glauben umfasst die Prüfung des wahren Maßhaltens.

Diejenigen, die Gott an ihren Herzen wirken lassen und bis zu diesem Punkt in der genetischen Sequenz kommen, werden das ewige Leben erhalten, aber nur durch den ersten Tod hindurch. Das "Codon" für dieses Triplett an Jahren stellt eine von zwei Möglichkeiten dar, ins himmlische Kanaan zu kommen. Es stellt eine der beiden treuen Gemeinden der Offenbarung dar, denen ewiges Leben gewährt wird: die Gemeinde von Smyrna, treu bis zum Tod.

Und dem Engel der Gemeinde in Smyrna schreibe: Das sagt der Erste und der Letzte, welcher tot war und lebendig geworden ist: Ich weiß deine Werke und deine Trübsal und deine Armut (du bist aber reich), und die Lästerung von denen, die sagen, sie seien Juden und sind es nicht, sondern eine Synagoge des Satans. Fürchte nichts, was du leiden wirst! Siehe, der Teufel wird etliche von euch ins Gefängnis werfen, damit ihr versucht werdet, und ihr werdet Trübsal haben zehn Tage lang. Sei getreu bis in den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben! Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt: Wer überwindet, dem soll kein Leid geschehen von dem zweiten Tod! (Offenbarung 2,8-11)

So ist diese "Code-Sequenz" das Charakter-"Gen" der treuen Märtyrer und endet hier. Ihre Bereitschaft, für die Wahrheiten, die in diesen ersten drei Tripletts wiedergespiegelt werden, zu sterben, wird zeigen, dass ihre Charaktere von Christus geformt wurden und deshalb wird ihnen nach Seiner Gerechtigkeit für ihre Treue vergolten werden.

Der Glaube unserer Väter lebt immer noch, trotz Kerker, Feuer und Schwert;
Oh, wie unsere Herzen höher schlagen vor Freude, wann immer wir dieses herrliche Wort vernehmen!
Glaube unserer Väter, heiliger Glaube! Wir werden dir treu sein bis in den Tod.

Unsere Väter, angekettet im Dunkel der Kerker, waren noch in Herz und Gewissen frei:
Wie süß würde das Schicksal ihrer Kinder sein, wenn sie, wie sie, für dich sterben könnten!
Glaube unserer Väter, heiliger Glaube! Wir werden dir treu sein bis in den Tod.

Glaube unserer Väter, wir werden uns bemühen, alle Völker für dich zu gewinnen;
Und durch die Wahrheit, die von Gott kommt, werden wir alle dann wirklich frei sein.
Glaube unserer Väter, heiliger Glaube! Wir werden dir treu sein bis in den Tod.

Glaube unserer Väter, wir werden Freund und Feind in all unseren Kämpfen lieben;
Und dich durch predigen, wie es uns die Liebe lehrt durch freundliche Worte und tugendhaftes Leben.
Glaube unserer Väter, heiliger Glaube! Wir werden dir treu sein bis in den Tod.
[ÜadE]

Im nächsten Artikel dieser Serie werden wir die restlichen "Codons" in der GSL, die den Charakter der 144.000 definieren, im Detail erörtern.

< Zurück                       Weiter >

Wir sind GutshofWeißeWolke auf YouTube!

WhiteCloudFarm Channel

Seit November 2016 führen wir unsere Studien auf GutshofWeißeWolke weiter. Mit ihrer Beglaubigung durch den Himmlischen Notar ist unser Zeitrahmen für die Veröffentlichung von Artikeln abgelaufen, aber noch ist dies nicht das Ende unserer Arbeit! Die Prophezeiungen erfüllen sich mit halsbrecherischer Geschwindigkeit und mit dem Beginn des ersten Wehe am 5. Dezember 2017 gibt es viel zu teilen, wofür sich eine andere Art von Medium anbietet: Videos.

Wir laden dich ein, unseren Kanal zu abonnieren, die Videos zu teilen und öfter reinzuschauen, damit du weiterhin über die neuesten prophetischen Entwicklungen informiert bleibst und ein besseres Verständnis für die letzte Warnung erhältst, die an eine sterbende Welt gesendet werden. In seiner Barmherzigkeit hat Gott einen prophetischen Rahmen gegeben, in dem die gegenwärtigen Ereignisse (der letzten Tage) richtig verstanden werden können, so dass wir durch diese Botschaft die Nachrichten von heute bereits gestern geben können!